F2 findet zurück in die Erfolgsspur – 5:1 Heimspielsieg

Die F2 der Bramstedter TS hat das Duell gegen die E-Mädchen vom SV Henstedt-Ulzburg deutlich und am Ende vielleicht mit einem Tor zu hoch, für sich entschieden.

Vor heimischer Kulisse profitierten die Gastgeber vor allem von ihrer Effektivität im ersten Durchgang und führten bereits vor dem Seitenwechsel mit 2:0. Der SV Henstedt-Ulzburg wusste erst zum Ende der Partie etwas entgegenzusetzen. Zudem fanden sie in Bad Bramstedts Schlussmann Jonas ihren Meister.

In den Anfangsminuten taten sich die Hausherren gegen gut sortierte Gäste enorm schwer. Insofern entwickelte sich eine zähe Angelegenheit, die von vielen Ballverlusten im Mittelfeld und verwaisten Strafräumen geprägt war. Defensive Stabilität und Sicherheitsdenken war auf beiden Seiten oberstes Gebot. Das Tempo war sehr überschaubar, vornehmlich im Mittelfeld begegneten sich die Kontrahenten in einer anfangs wenig ansehnlichen Partie.

Die BT erwischte den etwas besseren Start und machte später den aktiveren und besseren Eindruck. Die Gäste wussten hingegen spielerisch zu überzeugen und hatten einige ansehnliche Spielzüge anzubieten.

Während der SV HU mit seinem ersten Abschluss scheiterte, zeigte sich die BT wesentlich effektiver: Perfekt von Mick in Szene gesetzt, konnte Maik aus dem Gewühl seine Farben aus kurzer Distanz in Front bringen.

Der SV Henstedt-Ulzburg brauchte einige Minuten, um sich mit dem Rückstand zurecht zu finden.

Die BT blieb aktiver und zielstrebiger, ohne weitere klare Möglichkeiten zu haben. Doch trotzdem erwies sich die BT als gnadenlos effektiv – und schlug mit der zweiten Chance erneut gnadenlos zu. Das Abwehrbollwerk der Gäste attackierte Mick nicht entschlossen genug und der platzierte Abschluss des 7-Jährigen sorgte für das 2:0. Der SV HU hätte auf der Gegenseite beinahe die richtige Antwort gefunden, doch BT-Keeper Jonas zeigte wie in den letzten Wochen ein außergewöhnliches Spiel mit sensationellen Paraden und hielt seinen Kasten vorerst sauber.

Kurz vor der Pause ersetzte Manuel, der in den letzten Wochen wieder ansteigende Form bewies, Liam und der Torschütze Maik machte für den Dauerarbeiter William Platz.

Zwar war weiterhin spielerisch noch einiges an Sand im Getriebe, trotzdem hatte man das Spiel weitestgehend im Griff. Hatten Henry und Manuel trotz angerührten Beton mal eine Lücke gelassen, war unsere Nummer 1 stets auf der Hut.

Nach dem Seitenwechsel suchte die BT trotz des komfortablen Vorsprungs und Gegenwind zunächst weiter den Weg in die Offensive. Durch Laura und John hatten sie weitere Möglichkeiten, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, stellte dann allerdings die Angriffsbemühungen ein wenig ein.

Laura profitierte Mitte der zweiten Halbzeit von einem Torwartfehler und erhöhte etwas überraschend auf 3:0.

Dies hatte zur Folge, dass die Gäste mit 3 Toren im Rückstand liegend, vom Recht Gebrauch machten, einen zusätzlichen Spieler auf das Spielfeld zu schicken.

Und trotzdem konnten die Hausherren in Unterzahl dieser Überzahl trotzen und erhöhten mit einem Doppelschlag in kürzester Zeit auf 5:0.

Kurz vor Schluss profitierten die Mädchen von Trainerin Meike Tiarks von der Passivität der Hausherren und vom Überzahlspiel, so dass sie zu einigen Torchancen kamen. Am Ende war auch Jonas machtlos und mußte nach dem Anschlusstreffer einmal hinter sich greifen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.