A-Jugend fegt Olympia Neumünster wie im Rausch vom Platz

Wir hatten uns auf ein sehr schweres Spiel eingestellt,  da die Gäste von Olympia Neumünster

im Hinspiel es uns nicht leicht machten und wir dann auch in der zweiten Halbzeit erst langsam in Tritt kamen.

 

Während damals unsere Gegner aufopferungsvoll den Kampf annahmen,  gab es heute maximal eine einzige Situation,  die einen Hauch von Gefahr ausstrahlte.

 

Unser komfortabler Kader besteht heute aus:

Simon

Ardian

Ari 

Marcel

Hüsam

Fabian

Drilon

Serhat

Mika

Tobi

Mohammad

Jonas

Serhat

Ahmed

Maher

Alex

 

Die äußeren Bedingungen sind optimal,  wenngleich der Kunstrasenplatz recht plattgespielt wirkt.  Knapp 20° C,  strahlend blauer Himmel und dazu eine Mannschaft,  die heute mal richtig Lust hat…

 

Und das ist die Startformation unserer Blue-Whites:

Nach Anpfiff um 11.00 h des Unparteiischen Zehntner ist im Tor Simon, die Viererkette mit Hüsam,  Fabi,  Jonas und Andi sorgt ebenso wie die beiden 6er für die sicherste Abwehr der Klasse und das Mittelfeld mit Marcel und Tobi schaltet sich dort mit ein oder setzt Offensivimpulse… Bewährt auf der zehn Drilon und auf ganz neuer Position findet sich Ardian heute im Sturm wieder …. und löst es vorzüglich.

 

Vorab:

Alle  (!),  auch später die Einwechselspieler, lösen ihre Aufgaben so souverän,   dass ein Gänsehaut-Schauer den Trainerarm vor Begeisterung überkommt.

 

Vierte Minute:

Als Innenverteidiger hat Jonas massig Platz, nutzt ihn und zieht nach vorn,  im Strafraum wird er gelegt, klare Sache ….  Straßstoß, aber denkste. Es wird weitergespielt und Jonas berappelt sich und ein Flugball kickt im Karatestil Marcel ein,  der SR notiert Ardian.

 

Wir spielen so fantastisch,  wie aus einem Guss,  Räume werden eröffnet und einer steht für den anderen ein, Klatsch-Steil, doppeln, one-touch, alles dabei. In der 16. Minute,  als Marcel einen missglückten Torabwurf vor dem Aus rettet und nach Kombination mit Andi und Ardian den Ball durchsteckt, folgt das 2:0. Ardian zieht 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse mit seinem vermeintlich schwächeren Linken ab und der Ball geht an den rechten Außenpfosten und von da aus ins Tor.

In der 19.  Minute ein heftiger Pfostenkracher und in der 21.  Minute erzielt im Fallen nach Doppelpass mit Ardian heutiger Kapitän Ari das 3:0.

Kurzer Wechsel in Minute 23 und Hüsam zimmert die Ecke in den Strafraum,  dass es nach Eigentor in der 34. Minute 4:0 steht.

In der 35. Minute kommt Ahmed für Marcel und nur vier Minuten später ein Tor aus der Kategorie „lecker“…. 

 

Nach Abstoß auf Ardian verliert dieser im eins gegen eins den Ball vor dem Strafraum,  es profitiert aber Mohammad hinter ihm und kommt  auf der linken Seite durch.  Mohammad überwindet den Gegner und spielt uneigennützig quer auf den völlig freistehenden Ardian vor dem Tor, der nur noch einschieben muss. 5:0.

 

Bravo!

 

In der Pause wird hier und da ein Schwank erzählt,  lockere Stimmung.

 

In Durchgang zwei spielen wir immer noch gut, aber es wird auch eher das 1:1 gesucht und Hacke-Spitze, als effektiver zu kombinieren.

 

Der erste Ballkontakt von Serhat nach seiner Einwechslung führt zum 6:0. Serhat wird vorbildlich lang und flach von Ari bedient. Serhat gewinnt das Laufduell und zimmert den Ball flach ins untere linke Eck.  Irre!

 

Marcel hat noch eine weitere hochkarätige Chance,  die ein Mittelfeldspieler des Gegners auf der Torlinie vereitelt.

 

Simon hält die Null in einer eins gegen eins Situation fest und reagiert geistesgegenwärtig, als der eine oder andere vielleicht von uns schon an die Bade denkt, langsam wurde es wärmer.  Und nachdem Ari von der Seitenlinie einmal hinten rum Serhat bedient,   netzt dieser zum Endstand zum 7:0 ein.

 

Alex kam heute nicht zum Einsatz und wird unsere Zwote morgen unterstützen. Danke Alex.

 

Tief in die Statistikkiste gegriffen ist auffällig, dass zwei turnusmäßige Spieler heute im Kader fehlen, die auch bei unserem bis dahin höchsten Sieg gegen PSV fehlten…. 😮

Aber wie heißt es so schön?  Traue keiner Statistik,  die Du nicht selbst gefertigt hast.

 

Resumé:

Auch ein in der Höhe verdienter Sieg, so schön kann Fußball sein. Richtig, richtig gut!

 

Sonstiges:

Serhat*) zog heute zum zweiten Mal mit Ari in der Torjägerstatistik (BT) gleich mit 8 Toren, Ardian rückte auf Platz 2  (punktgleich mit Talys).

 

*) Abmeldung Gadeland gingen uns 8 Tore verloren.

 

Nächsten Dienstag, 18.00 h Training vor dem langen Wochenende. 

 

Spielplan sieht dann wie folgt aus:

Dienstag, 15.05.2018, heim, Anstoß 19.30 (TuS Felde)

Dienstag, 22.05.2018, auswärts, Anstoß 19.00 h (TS Einfeld) – Wer fährt?

Freitag, 25.05.2018, heim, Anstoß 19.00 (TS Einfeld)

Sonntag, 27.05.2018, auswärts, Anstoß 15.00 h (PSV Neumünster) – Wer fährt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.