Die F2 verliert erstmalig in der Saison – 8:4-Heimspielniederlage gegen den SV Henstedt-Ulzburg 2

Die Siegesserie der F2 ist nach einer 8-4-Heimspielniederlage gegen den SV Henstedt-Ulzburg 2 gerissen.

Die Schützlinge von Kerstin Kröhnert und Sven Firsching unterlagen im Topspiel des 4. Spieltages am Sonntag verdient.

Wieder mußte die Mannschaft gegen einen vermeintlich übermächtigen Gegner antreten. Nicht nur, dass die Spieler aus Henstedt-Ulzburg alle ein Jahr älter waren, sie waren zum Teil auch zwei Köpfe größer.

In einem intensiven Kampfspiel hielten die Gäste das Tempo vom Start weg hoch. Spielerisch ergriffen die Gäste vom Anpfiff weg die Initiative und kamen alsbald zu klaren Feldvorteilen.

Die Bad Bramstedter Jungs hatten erhebliche Mühe und sahen gerade in der Anfangsphase lediglich die Hacken ihrer Gegner. In allen Belangen waren die Gäste überlegen. So war es auch die logische Folge, dass BT-Schlussmann Jonas zweimal hinter sich greifen mußte und die Hausherren nach bereits gespielten 5 Minuten mit 2:0 zurücklagen.

Insgesamt machten die Ulzburger den besseren Eindruck, weil sie flüssig kombinierten und auch in den Zweikämpfen präsenter waren. Mit fortschreitender Spieldauer ließ diese Dominanz allerdings ein wenig nach, auch weil die Gäste defensiv nicht unbedingt sattelfest waren.

Von diesem Rückstand unbeirrt und mit großer Moral ausgezeichnet, kamen die BT-Kids zurück ins Spiel und konnten diesen Rückstand innerhalb kürzester Zeit in eine 3:2-Führung durch Tore von John, Mick und Laura drehen.

Allerdings hielt die Freude nicht lange und die Gäste gingen erneut in Führung. Ihrerseits konnten sie wiederum den Rückstand in eine 4:3-Führung zur Halbzeit drehen.

Den zahlreichen Zuschauern wurde eine wirklich packende und hochklassige erste Halbzeit geboten, mit einer  nahezu gleichwertigen BT-Mannschaft.

Nach dem Wechsel übernahm Henstedt-Ulzburg gleich wieder die Initiative, erarbeitete sich Standard um Standard.

Wirklich zwingend wurde es aber vorerst nicht. Die Hausherren stemmten sich nach Wiederbeginn erfolgreich gegen aufkommende Gäste und konnten ihrerseits durch Laura den Ausgleich erzielen.

Die Jungs verloren allerdings das Selbstverständnis der ersten 30 Minuten und konnten sich bei Jonas bedanken, dass es vorerst beim 4-4 blieb.

Auf der Gegenseite setzte die BT, die überwiegend in der eigenen Hälfte gebunden war, immer wieder Nadelstiche.

Auch deshalb kam nie das Gefühl auf, als wäre die BT völlig chancenlos. Zu der körperlichen Überlegung der Gäste setzten jetzt bei den Hausherren bei den sommerlichen Temperaturen allerdings konditionelle Defizite ein.

Gerade die Offensivabteilung des SV HU war handlungsschneller und konnte durch individuelle Klasse den Weg für den 5:4-Führungstreffer ebnen.

Wer aber gedacht hatte, die Ulzburger hätten die Begegnung nun endgültig im Sack, der wurde eines Besseren belehrt: Die BT wehrte sich mit aller Macht, aber die Gäste spielten in der Schlussphase ihre Klasse aus und erhöhten am Ende noch auf 8:4.

Sven Firsching zum Spiel: „Wir wussten, dass Henstedt-Ulzburg heute ein selbstbewusster Gegner sein würde. Anfangs sind wir erst einmal nicht gut reingekommen, haben dann aber zunehmend Fahrt aufgenommen und uns ins Spiel reingebissen. In dieser Phase sind wir nicht unverdient in Führung gegangen, haben aber ärgerlicherweise schnell den Ausgleich bekommen und gerieten sogar in Rückstand.

Wir haben in der Summe einfach zu viele einfache Bälle verloren. In diesen Situationen ist der Gegner gefährlich geworden. Wir mussten viel hinter dem Ball herlaufen, weil HU den Ball gut laufen gelassen hat. Dadurch waren wir in diesen Situationen müde. Ich glaube, dass wir heute aber trotzdem ein sehr gutes Spiel gemacht haben – mit und ohne Ball.“

Im Kader waren Laura Kröhnert, John Gorski, Manuel Firsching, Mano Firsching, Jonas Reinelt, Maik Kruse, Henry Jöns, Liam Voß, Mick Langhans, Leevi Hamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.