F 1 weiter auf Erfolgskurs und im Pokalhalbfinale!

Im 2. Hauptrundenspiel hatten die Jungs von Bernd und Tobias wieder richtig Lust auf Tore. Im Heimspiel am Schäferberg wurde das Team aus Rönnau/Segeberg, wenn auch mit einigen jüngeren Spielern dabei, mit 12:0 in die Kreisstadt zurückgeschickt.

Die beiden Torjäger Max und Jenke teilten sich die Halbzeitbilanz in der Höhe verdient mit 7 Toren. Auch nach dem Wechsel wurde fleissig durchgetauscht und alle Positionen wurden durchweg gut bespielt. So fielen auch die Tore wie reife Früchte und am Ende hatten die Rönnauer nichts entgegen zu setzen. TW Timo war soweit und wollte wegen Langeweile nicht mehr im Kasten stehen. Die Jungs lernen gerade ihre Positionen in deer Abwehr zu halten und nach Toraus auf diese Positionen sofort zurückzukehren. Es klappt mit unterschiedlichem Erfolg, aber teilweise wird richtig gut zusammengespielt, was dann auch in Tore umgemünzt wurde. Nunmehr wurde dem wöchentlich angesetzten Viertelfinalspiel im Kreispokal gegen SVHU entgegen gefiebert, gegen die man bereits im Punktetreffen mit 8:2 gewonnen hatte.

POKALVIERTELFINALE

Wir mussten gegen die Ulzburger wegen der Nässe der letzten Tage auf den Kunstrasen ausweichen, was sich positiv auf das Spiel insgesamt beider Seiten auswirkte. Die BTler waren auch gleich wieder aktiv in der Vorwärtsbewegung und ließen zunächst die Ulzburger nicht aus der Hälfte kommen. Bis zum 3:0 waren wir überlegen und konnten die Fehler in Grenzen halten. Danach kamen die Ulzburger langsam in Schwung und verkürzten auf 1:3 und 2:3.

Durch das unermüdliche Antreiben des Mittelfeldes durch Jenke, Kian und Daniel wurde immer wieder Max gut in Szene gesetzt und es folgten die weiteren Treffer bis zum 5:2. TW Timo war in guter Form und hielt einige gute Einschussmöglichkeiten der Gäste. Das Spiel wogte hin und her und am Ende gab es einen verdienten Sieger. 6:3 war das Endergebnis, was bei besserer Chancenverwertung der Ulzburger leicht geringer hätte ausfallen können. So stehen die Jungs von Bernd und Tobias nun im Halbfinale des Kreispokales.

Nachdem das Hauptrundenspiel gegen den TSV Wiemersdorf ausgefallen war, mussten wir wieder gegen die E-Mädchen der FSC Kaltenkirchen ran, wie im Vorjahr!

Nach nervösem Beginn auf dem Kunstrasen der FSC kamen wir immer besser ins Spiel und erzielten durch ein Eigentor der Gastgeber, Schuß durch Daniel, der abgefälscht wurde, das 0:1. Wiederum Daniel war es, der seine gute Leistung aus der 1.Halbzeit mit dem 2:0 krönte – Vorstoß über die rechte Seite und Torabschluss in die lange Ecke.

Nach den beiden weiteren Toren zum 0:3 und 0:4 durch Max, schossen die Gastgeber durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr den Halbzeitstand von 1:4 heraus.

Das Ergebnis spiegelte auch die total gute Abwehrarbeit von Jenke mit Daniel bzw. mit Sean und TW Timo wieder.

Die Wechsel in allen Mannschaftsteilen Abwehr, Mittelfeld und Angriff waren leider zunächst nicht von Erfolg gekrönt und TW Hendrik musste nach dem 5:1 durch Sean und das 6:1 durch Arda, dreimal hinter sich greifen, wobei er chancenlos war. Somit stand es bis kurz vor Schluss 6:4. Leichtfertige Dribblings in der Abwehr bescherten uns den Anschlusstreffer zum 5:6. Bis kurz vor Abpfiff Simon dem TW der Gastgeber den Ball durch die Beine zum 7:5 Endstand schoss.

Ein verdienter Sieg gegen ein gutes Mädchenteam aus Kaltenkirchen.

Nun gilt es die gute Form im Nachholspiel gegen Wiemersdorf und gegen die Teams aus Wardersee und Stusie zu konservieren, damit wir ungeschlagen ins Neue Jahr gehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.