Krampf und Kampf – A-Jugend gewinnt 3:1 (0:0)

Bei der SG Olympia Neumünster bleibt unser Team auf schwerem Geläuf

damit auch weiterhin in der Meisterschaft ungeschlagen.

Das Training auf nicht gemähtem Rasen vergangenen Donnerstag zahlte sich für uns einigermaßen aus.

Zitat:“Selbst unser schlechtester Platz ist noch doppelt so gut wie hier“ Zitat Ende, …

—da kann man mal sehen, wie gut wir es haben 🙂 und natürlich sind die weißen Tauben Möwen….

 

 

Zum Spiel.

Nach dem ersten Durchgang herrscht eisernes Schweigen in der Kabine.

Trotz Symstemumstellung war letztlich nur von vier Spielern etwas zu sehen, was uns sonst auszeichnet.

Dafür war dann aber ein 0:0 zur Pause noch ganz gut bei 4 gegen 11…

So starteten wir verbessert im Durchgang zwei, nachdem alle noch einmal eingeschworen wurden, jetzt von 50 % auf 100 % umzuschalten.

Natürlich, wir hatten gut und gern 75/80 % Ballbesitz, aber der Gegner kämpfte aufopferungsvoll. Mindestens zwei hundertprozentige Chancen lassen wir aus und agieren umständlich.

Nach der 55. Minute war dann offenbar der Stoffwechsel bei allen Spielern einigermaßen hochgefahren und nachdem Talys mustergültig für Serhat über rechts auflegt, hämmert er das Spielgerät in die Maschen zur 1:0-Führung.

Der Ausgleich dann nach ruhendem Ball. Ungefähr (gefühlte) halbe Stunde ist der Ball unterwegs und fliegt dann in unser Gehäuse, ohne dass da scheinbar jemand dran ist… 1:1!

Unser zweites Tor macht Talys selbst. Der gegnerische Torwart hat vermutlich HSV-Stuttgart am Samstag geschaut und in Zieler-Manier rutscht ihm der Ball weg und er tunnelt sich irgendwie selbst. Direktes Tor nach Ecke. Lecker!

Kleinere Umstellungen und am Ende dann noch ein „geschundener“ Strafstoß. Ahmet attackiert gegnerischen Spieler im Strafraum, der sich dann nicht anders zu helfen weiß und danach Ari legt. Ari wird für den Oskar nominiert, Ardian erzielt dafür das 3:1 in der 90.+1 Minute.

 

Fazit:

Nur ganz wenige Spielzüge (das zum 1:0) gelingen uns heute und nach zwei Standards erzielen wir Tore.

Am Ende drei Punkte auf dem Konto unter dem Jubel der mitgereisten Fans und in zwei Wochen geht es dann daheim weiter.

Besonderes:

Schiri erkennt ein deutliches Eigentor des Gegners wegen vermeintlicher Abseitsstellung von uns ab (verzögerter Pfiff Fehlanzeige)

Heute diverse mitreisende Fans.

Im Team standen

Simon

Ari

Talys

Ardian

Niclas

Alexander

Fabian

Mika

Marcel

Hüsam

Mohammad

Marvin

Ihr Debut gaben heute Zija und Ahmet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.