SG SCI/Oelixdorf II : BT II 3:2 (2:1) am 10.09.2017

Wie soll das nur weitergehen?

 

Wir dominieren, spielen für die Klasse einen tollen Fußball, versuchen einen schönen Spielaufbau… Mit Ausnahme des schwachen Starts gegen Nützen haben wir jedes Spiel fußballerisch eine tolle Leistung abgerufen, aber trotzdem haben wir aus diesen vier Spielen nur drei Punkte durch einen Sieg geholt.

Wie geht das? Ich weiß die Antwort darauf wirklich nicht mehr…

Das Spiel in Oelixdorf startete aufgrund von Internetproblemen knapp 15 Minuten später. Wir waren sehr gut im Spiel, ließen den Ball gut laufen und M. Mohamedsaid erzielte das erste Tor per Fallrückzieher! Aber Stopp! Der Schiedsrichter bewertete die Aktion als gefährliches Spiel. Vielleicht hat der nächste Gegenspieler, der drei Meter entfernt stand, Rasen an den Kopf bekommen… Keine Ahnung.

Mohamedsaid verdaddelte in der ersten Halbzeit weitere 5 Großchancen, weil er einfach schöne, anstatt Tore schießen wollte.

Und was passiert, wenn man seine Chancen nicht nutzt. Genau… Aus einem Fehlpass im Aufbauspiel wird ein Kontertor. Keiner weiß, wie, aber Oelixdorf geht in Führung.

Kurz darauf wurden M. Mohamedsaid im gegnerischen Strafraum die Beine weggetreten. Kein Strafstoß, weil der Ball gespielt wurde… Verständlich, irgendwann kommt immer der Ball… (Außer bei dem A-Jugendspiel vom Freitag, wo der Gegenspieler den Ball gar nicht erreichen konnte, weil der zu weit weg war.)

Aber darauf erzielen wir endlich den verdienten Treffer: M. Mohamedsaid trifft ohne Schnickschnack…

Leider fiel vor der Halbzeit noch das Abseitstor des Jahrzehnts. Ein Gegenspieler wurde aus abseitsverdächtiger Position lang geschickt und ging zur Grundlinie durch. Das Doppeln / Absichern wurde von uns in der Szene leider vergessen. Der Ball kam in den Fünfmeterraum zu einem Gegenspieler, der auf das Tor schoss. M. Yesilkaya hielt klasse aus kurzer Distanz, doch der Ball tropft nach vorne rechts ab. Nun startete der Spieler, der den Ball in die Mitte gespielt hatte, aus dem Aus zum Ball und schob ihn ein… Der Schiedsrichter kritzelte fünf Minuten auf seinen Block herum, anstatt über die Nachfrage / Hinweise der BT nachzudenken. Es war keine Situation, die oft in Spielen passiert, dass einer aus dem Aus wieder ins Spiel eingreift, aber zwei Sekunden darüber nachdenken, hätte nur eine logische Folgerung zugelassen: Abseits.

 

Mit 2:1 ging es vollkommen unverdient in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit fand das Spiel nur noch in der Hälfte der Gastgeber statt. Aber fallen wollten die Tore auch nicht.

Dafür war der Ball wieder vollkommen kurios in unserem Tor: Ein Gegenspieler hämmerte den Ball auf unser Tor, aber zu weit rechts, sodass er eigentlich ins Toraus fliegen würde. Zu unserem Pech stand da noch ein Gegenspieler, der nicht ausweichen konnte und den Ball gegen den Kopf bekam… und dann stand es 3:1.

BT spielte weiter und weiter auf das gegnerische Tor. M. Mohamedsaid trifft noch per Kopf zum Anschlusstreffer. 3:2.

Mehr Tore fallen trotz vieler Chancen nicht. Die SG wechselt in den letzten 10 Minuten, 4 bis 5 mal und versucht nur noch die Zeit runter laufen zu lassen.

 

Nächste Woche fordern wir Zuhause den TSV Wiemersdorf II heraus. Wenn Glück und Pech sich über eine Saison ausgleichen, wäre es schön, wenn es jetzt einmal langsam mit dem Glück losgehen könnte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.