Spielfreudige F2 besiegt Kisdorf mit 9:4

Der Bramstedter F2 gelang am Sonntag ein klarer 9:4-Erfolg beim SSC Phoenix Kisdorf. Dabei zeigte die Mannschaft defensiv einige Nachlässigkeiten, überzeugte stattdessen gegen die Gastgeber in der Offensive mit Spielfreude und Zug zum Tor.Beide Teams gingen die Partie sehr verhalten an, was womöglich auch an den katastrophalen Platzverhältnissen am Strietkamp lag.

Erst nach 10 Minuten war Feuer in der Partie und die BT übernahm mit viel Ballbesitz das Kommando, zeigte sich aber zumindest im Aufbauspiel ein wenig leichtsinnig.

Mit viel Laufbereitschaft und Spielfreude ging es aber munter in Richtung des Tores von Phoenix.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kontrollierte die BT-Elf das Spiel weiter nach Belieben und schraubte das Ergebnis durch 3 x Laura, Mick, Luki und John auf 6:0.

Der zweite Durchgang begann nach einer kräftezehrenden ersten Hälfte mit weitaus weniger Tempo und Zielstrebigkeit. Vielmehr diktierten die sicher stehenden Abwehrreihen das Geschehen auf dem Rasen.

Die Trainer rotierten und die logische Konsequenz waren zwei Treffer für Kisdorf.

Es war wie ein Weckruf, denn jetzt spielten die Hausherren auch wieder mit und kamen zu einigen guten Torchancen. Die Gäste agierten nach dem Wechsel teilweise zu passiv, überließen Kisdorf weitestgehend das Geschehen.

Doch die BT kam unbeschadet über die Phase und baute seine Führung wieder aus.

Insbesondere Laura, die unermüdlich über die rechte Seite für Unruhe sorgte und John, der spielstark agierte, setzten dem Spiel ihren Stempel auf und konnten mit ihren Treffern zum 9:4 am Ende einen verdienten Sieg feiern.

Dabei konnten die Schützlinge von Kerstin Kröhnert und Sven  Firsching im zweiten Spiel ihren zweiten Sieg feiern.

Es spielten Laura Kröhnert, John Gorski, Manuel Firsching, Leevi Hamm, Jonas Reinelt, Maik Kruse, Mick Langhans, Henry Jöns, Liam Voß, Luk Rudolph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.