Unnötiges Remis der A-Jugend –

Gegen den Tabellendritten aus Neumünster, die TS Einfeld, können unsere Jungs den Sack nicht zumachen, da eine gute Halbzeit

nicht reicht und am Ende fühlt sich das Unentschieden auch nicht gut an…

 

Vorab:

Gut ausgestattet mit Fahrzeugen reisen wir heute zum Dienstagabend-Nachholspiel der TS Einfeld, auf die wir direkt am Freitag auch wieder beim Rückspiel am Schäferberg treffen werden.

Natürlich hat die Sonne und die mangelnde Bewässerung dem Boden zugesetzt, aber unter dem Strich finden beide Teams die gleichen Bedingungen vor.

Wir treffen auf die Gegner mit den meisten erzielten Toren, wenngleich auch die andere Seite der erhaltenen Treffer einen Schluss zulässt, dass die Abwehr des Gegners bezwingbar sein müsste.

In der sechsten Minute bringt Ari den Ball schön nach vorn und ermöglicht Ardian den Schuss aufs Gehäuse, der vom Torwart nicht festgehalten wird und das Spiel auch weitergeht, wenngleich Ardian schon abgeschlossen hat und sich wegdreht. In der zwölften Minute nach Einwurf von Marcel  erfolgt ein Torschuss ins untere Eck, den der Torwart sicher hält, in der 17. Minute ein Freistoß für uns als Heber, Torwart und Ardian gehen zum Ball; Aus. In der 23. Minute ist der Gegner bei uns, Simon nimmt den Ball auf und spielt Ardian an, der hervorragend Talys anspielt und dieser wiederum vor dem gegnerischen Torwart im eins gegen eins dann unerwartet scheitert…, 32. Minute Andreas wurde gefoult, der Freistoß von Drilon in Strafraumnähe mit Heber geht knapp über die Latte. Dann dreht sich das Spiel und zwei hochkarätige Chancen werden von Andreas per Kopf und Marcel von der Linie gekratzt. In der 1. Minute der Nachspielzeit und Standard (Ecke), sind wir machtlos und liegen auf einmal 1:0 zurück.

 

Nach Analyse in der Halbzeitpause und Ansprache tritt nun die BT auf, die wir kennen.

Es wird gearbeitet und kombiniert und es kommt sogar zur Schweißbildung bei unseren Mannen.

Einzig der später mit 5-Minuten-Strafe belegte 8er der Gegner strahlt von Gegnerseite Gefahr aus… und zwar nicht für unser Tor, sondern für Leib und Leben unser Spieler, wenn er völlig unmotiviert nicht um das Spielgerät kämpft, sondern nur auf unsere Spieler geht. Der sonst hervorragende Schiedsrichter Ganz ignoriert lange Zeit die Intervention unseres Kapitäns, dann geht es aber irgendwann kurz vor Schluss wirklich nicht mehr und es gibt eine längst überfällige Pause.

In Anbetracht eines sonst äußerst fairen Spiels braucht man so etwas wirklich nicht…

Zurück zum Wesentlichen: Das Spiel findet zu gut 80 % in des Gegners Hälfte statt. Torchance und Torschuss nacheinander weg, aber es ist schwierig bei der vielbeinigen Abwehr.

 

Nach Abstoß des Gegners gewinnen wir den Ball im Mittelfeld und bravourös kombinieren unsere beiden 6er und nach Vorlage von Ardian auf Talys gewinnt dieser das eins gegen eins und gleicht zum 1:1 aus (61.).

Bis zum Schluss hält unser Dauerbelagerungszustand an, aber am Ende bleibt nichts Verwertbares…

 

Schade.

 

Im Team waren dabei

Simon

Mika

Fabian

Andreas

Marcel

Drilon

Tobi

Niklas

Ari

Talys

Ardian

Ahmed

Alex

Bennet

Zija, heute nicht nur guten Job nach längerer Pause, auch als Kamerakind ganz brauchbar 😉

Einige Impressionen:

Marschel …hau drauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.